Sozialstation Hardheim Höpfingen Wallduern

 

Qualität

 

Aktuelle Meldung zur MDK Prüfung der Senioren-Tagespflege am 18.01.2016

und der häuslichen Pflege am 20.01.2016

Note 1,0 in allen Prüfungsfeldern  - Gesamtnote 1,0


Gesetzliche vorgeschriebene Qualitätsprüfung hilft Pflegebedürftigen
und Angehörigen bei der Wahl eines guten Pflegedienstes
. 

Seit 2007 ist der Medizinische Dienst der Krankenversicherungen (MDK) vom Gesetzgeber
mit der jährlichen Überprüfung und Bewertung
von Pflegeeinrichtungen beauftragt. Bewertet
werden die pflegerischen Leistungen, die Durchführung der ärztlich verordneten pflegerischen
Leistungen sowie Art, Umfang und Qualität der Dienstleistung und Organisation der Einrichtung.
Hinzu kommt eine persönliche Befragung der in der pflegerischen Betreuung befindlichen Personen,
um auch deren Zufriedenheit mit der Leistung des Pflegedienstes darzustellen.   

Um eine bessere Vergleichbarkeit der Ergebnisse zu ermöglichen, wurde eine einheitliche
Veröffentlichungsform vorgeschrieben. Siehe z.B.
www.pflegelotse.de

  Die letzte Prüfung durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen fand am 20.01.2016 statt.

2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014 2015 und 2016 Bestnote 1,0 (sehr gut)

Das ist auch für den 1. Vorsitzenden Bernhard Berberich ein besonderer Anlass, persönlich zu dieser ausgezeichneten Bewertung zu gratulieren.

Foto:  Archiv Sozialstation Walldürn

 

Von den 279 an diesem Tag ambulant versorgten Personen wurden zehn Patienten nach dem Zufallsprinzip
ausgewählt und im häuslichen Umfeld anonym zur Zufriedenheit mit der Kirchlichen Sozialstation befragt.

Alle Befragten zeigten sich sehr zufrieden, so dass die Sozialstation und ihre Pflegekräfte in
diesem Teilbereich vom MDK mit einer glatten 1,0 bewertet wurden.

Im weiteren Verlauf erfolgte die Überprüfung der  Pflegedokumentation der besuchten Patienten. Denn dadurch
erhalten die Prüfer in Kombination mit den Hausbesuchen Aufschluss darüber, wie die pflegerischen Leistungen
geplant und mit welchen Maßnahmen diese letztendlich durchgeführt wurden.

Besonders erwähnenswert sind zwei erfreuliche Feststellungen der Prüfer.

Für die Pflegekräfte der Sozialstation ist die Dokumentation des Pflegeprozesses keine lästige Pflicht sondern wird
als ein außerordentlich gutes Instrument genutzt, um die Wirkung und die Qualität der pflegerischen und medizinischen
Interventionen nachzuweisen, was letztendlich und vor allem den anvertrauten Patienten zu Gute kommt.

Auch das nachweislich sehr erfolgreiche Wundmanagement der Pflegekräfte wurde gelobt. Zwei zertifizierte
Wundexpertinnen hatten die bereits gute und erfolgreiche Wundversorgung nach Abschluss ihrer Weiterbildung
modifiziert. Sie beraten ihre  Kolleginnen und Kollegen bei der Behandlung schwer heilender Wunden und ernten
hierfür immer wieder lobende Anerkennung aus den Reihen der Ärzteschaft.

Sowohl für die allgemeinen als auch im ärztlich verordneten Pflegeleistungen vergab der MDK die Note 1,0 (sehr gut).

Jetzt ist das „sehr gute“ Gesamtergebnis der Qualitätsprüfung der Kirchlichen Sozialstation Hardheim-Höpfingen-Walldürn
durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen veröffentlicht und kann nun im Internet, auch zum Vergleich mit anderen
Leistungsanbietern, unter
www.pflegelotse.de oder www.pflegenoten.de eingesehen werden.

Wir sind sehr zufrieden und auch stolz auf das Ergebnis, so Pflegedienstleiterin Martina Weimann.
Zum einen ist durch die Note “sehr gut“ die hohe Qualität unserer Leistungen durch eine objektive
Stelle bestätigt, zum anderen ist es für unsere Mitarbeiter/innen eine Auszeichnung für deren Engagement.

 


 

 

 

Drucken
Unsere Spezialisten in der Wundversorgung - Wundexperten -