Sozialstation Hardheim Höpfingen Wallduern

Ein Besuchstag in der Senioren Tagespflege im Haus der offenen Tür in Walldürn

Der Tag beginnt....

Sie werden wie vereinbart von unserem Fahrdienst zu Hause abgeholt.

Sie können sich aber auch durch Angehörige bis ca. 8:15 zur Senioren-Tagespflege in der Schachleiterstraße 27a in Walldürn bringen lassen. 

Für Gehbehinderte und Personen, die an einen Rollstuhl gebunden sind, verfügen wir über behindertengerechte Fahrzeuge.

Eine Mitarbeiterin unserer Tagespflege begrüßt Sie herzlich und begleitet Sie an den Frühstückstisch.


Angekommen. Das Frühstück wartet...

Der Kaffee duftet schon, wenn Sie den Frühstücksraum betreten.

Sind alle Gäste angekmmen, beginnen wir mit dem gemeinsamen Frühstück.

Das Angebot erstreckt sich über Kaffee, Tee, Brötchen, Brot, Marmelade, Wurst und Käse.

Bei Bedarf geben wir auch Hilfestellung bei der Nahrungsaufnahme.

 

Jetzt bringen wir den Körper und den Geist in Schwung...

Täglich beginnt ab 10:00 Uhr das Beschäftigungsangebot für unsere Gäste.

Dabei legen wir besonderen Wert auf ein abwechslungsreiches Programm.

So fördern wir die körperlichen, geistigen und sozialen Kompetenzen jedes einzelnen Gastes.

Wichtig ist, dass die Gäste Spaß und Freude an unserem Programm haben.

Die besonderen Angebote des Monats finden Sie auf dieser Website oder in
den Aushängen und Schaukästen der Pfarr- und Kirchengemeinden in Hardheim, Höpfingen und Walldürn.
 

Eine Gymnastikrunde, jeder macht mit, so wie er kann und mag.

Der Morgen beginnt immer mit einer Gymnastikgrunde. Hierbei werden Kraft, Ausdauer, Koordinatin, Balance und der Erhalt der Beweglichkeit der Gelenke trainiert.

Jeder macht mit, so wie er kann und mag. 

 

Ganz locker beim Gedächtnistraining

Im Anschluss trainieren unsere Altenpflegekräfte die grauen Zellen unserer Gäste und staunen oft über einen Wissensschatz, der wieder an den Tag kommt. 

Auch viele andere Fertigkeiten und menschliche Sinne kommen nicht zu kurz. 

Pflanzen und Gärtnern, da kommt Freude auf.

    

Dank zahlreicher Spender, (von 20 Euro bis 1.000 Euro) konnten wir von örtllichen Handwerken ein alters- und behindertengerechts Hochbeet bauen lassen, das keine Wünsche offen lässt.

  

Hier können vo allem der Geruchs- Tast und Sehsinn stimuliert werden. Im Weiteren werden Erfahrungen und Gegebenheiten aus der "guten alten Zeit" ausgetauscht und Erinnerungen geweckt.

 

Gemeinsames Mittagessen,
Die Küche des Geriatriezentrums Walldürn (Krankenhausverband Hardheim-Walldürn) kocht täglich 20-25 Portionen für unsere Gäste.

    

danach Ruhezeit, das tut jedem gut

Es besteht die Möglichkeit, von 13:00 bis 14:00 Uhr auszuruhen. Hierfür haben wir bequeme Ruhesessel. Gäste, die dieses Angebot nicht nutzen, verweilen in geselliger Runde im Erinnerungszimmer.

 

  

Ein schöner Tag geht zu Ende.

Gegen 16.30 Uhr werden die Gäste abgeholt bzw. von unseren Bussen nach Hause gebracht.

   

 

 


 


Wir helfen beim Ausstieg und bringen die Gäste zum gerichteten Frühstückstisch.


Kaffee oder Tee, Brötchen, Marmelade, Wurst oder Käse......


Gerne geben wir auch Hilfestellung.....


Gymnastik und Bewegung...


...mit und ohne Geräte


Viel Applaus, wenn alle Neune fallen....

Beweglichkeit und Motorik


Gemeinsames Basteln, auch unter Anleitung ehrenamtlicher Helferinnen

Der Nachmittag

Nach der Mittagspause trinken wir gemeinsam Kaffe mit "Süßem" oder "Herzhaftem" welches teilweise auch von unseren Gästen in der hauswirtschaft-lichen Aktivierung zubereitet wurde.

Weitere Angebote:

  • Wöchentliche Gottesdienste mit Pfarrern und Diakonen.
  • Wir feiern alle kirchlichen und weltlichen Feste im Jahreskreis
  • Ausflüge
  • gemeinsames Grillen
  • Basteln mit Naturmaterialien
  • und vieles mehr.....


Es freut sich auf Ihren Besuch:

Ihr Team von der Senioren-Tagespflege der kirchlichen Sozialstation Hardheim-Höpfingen-Walldürn

 

 

 

 

Drucken
Unsere Spezialisten in der Wundversorgung - Wundexperten -